Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme + Großer Ratgeber 2020

Die besten Ratschläge, Tipps & Tricks um das Thema Rauchen 

Viele, die mit dem Rauchen aufhören möchten, fürchten sich vor einer Gewichtszunahme nach dem Rauch Stopp. Erfahrungen zeigen aber, dass du hier gezielt entgegen wirken kannst, wenn dir die Zusammenhänge bewusst werden. Wer mit dem Rauchen aufhören und die Gewichtszunahme verhindern möchte, muss sich mit den grundsätzlichen Vorgängen des Körpers vertraut machen. 

Der Stoffwechsel selbst spielt eine Rolle und Einiges mehr. Erfahre hier, wie du mit dem Rauchen aufhören und das Gewicht dennoch halten kannst. Und lerne auch deine Psyche besser kennen. Diese ist nämlich, gerade am Anfang des Rauchstopps, im wahrsten Sinne des Wortes vernebelt!

Quellen durchforstet

34

Deine gesparten Stunden

162

Lesern geholfen

1.177

Haben wir geholfen?

  

Die beliebtesten Bücher zu diesem Thema

[amazon table="380"]

Rauchen aufhören und nicht zunehmen + So bekommst du dieses Thema in den Griff

So bewältigen Sie nachhaltig & effektiv ihre derzeitige Situation

 Das Wichtigste zuerst: 

Nikotin und andere Inhaltsstoffe von Tabak wirken direkt auf das Gehirn beziehungsweise auf das Belohnungszentrum ein. Unmittelbar während und nach dem Rauchen werden Glückshormone ausgeschüttet. Das lindert sofort das Gefühl von Stress, von Langeweile, Ärger oder Frust. Möchtest du mit dem Rauchen aufhören, ohne eine Gewichtszunahme befürchten zu müssen, musst du lernen, Glück anders zu erhalten.

Die Bewegung, zum Glimmstängel zu greifen, ist für Raucher eine unterbewusste Routine. Viele Alltagssituationen haben sich mit der Zeit eingeschlichen, die eine Zigarette erfordern. Möchtest du mit dem Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme, musst du dafür sorgen, dass du diese Alltagsroutinen nicht mit ungesunden anderen Dingen füllst.

Rauchen beeinflusst den Stoffwechsel indem es ihn geringfügig ankurbelt. Daher haben Raucher statistisch gesehen im Durchschnitt ein niedrigeres Gewicht. Dennoch ist nach dem Rauch Stopp eine Gewichtszunahme nicht zwangsläufig der Fall. Du musst zunächst verstehen, wie das Belohnungszentrum, unterbewusste Rituale und dein Stoffwechsel miteinander (oder gegeneinander) arbeiten.

Sind dir die Zusammenhänge der drei genannten Punkte klar, weißt du, warum du, beziehungsweise dein Kopf, in manchen Situationen mit diesen oder jenen Verhaltensweisen reagierst. Du lernst, dass dich dein Gehirn, gerade anfangs kurz nach dem Rauch Stopp, immer wieder hintergehen möchte. Dass es mit allen Tricks versucht, dich gegen dich selbst auszuspielen. Verlierst du die Kontrolle oder weißt nicht, wie du eine Situation einschätzen musst, wird dein Erfolg nicht von Dauer sein.  Sind dir die Zusammenhänge der drei genannten Punkte klar, weißt du, warum du, beziehungsweise dein Kopf, in manchen Situationen mit diesen oder jenen Verhaltensweisen reagierst. Du lernst, dass dich dein Gehirn, gerade anfangs kurz nach dem Rauch Stopp, immer wieder hintergehen möchte. Dass es mit allen Tricks versucht, dich gegen dich selbst auszuspielen. Verlierst du die Kontrolle oder weißt nicht, wie du eine Situation einschätzen musst, wird dein Erfolg nicht von Dauer sein.


Das steht auch in direktem Zusammenhang, warum Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme bestimmte Vorkehrungen erfordert. Insbesondere die Tatsache, dass Tabak zur Ausschüttung von Glückshormonen führt und Rauchen in viele, alltägliche Rituale integriert ist, verbindet das Rauchen aufhören mit zunehmen. Dein Gehirn lechzt nach Belohnung und bekommt diese plötzlich nicht mehr - das Glücksgefühl muss also irgendwie anders her.

So hat die Gewichtszunahme nach dem Rauch Stopp, wie Erfahrungen zeigen, vor allem damit zu tun, dass andere "Glücksbringer" gesucht werden. Etwa in Form von Süßigkeiten, ungesunden und häufigen Snacks sowie größeren Portionen. Rauchen aufhören und das Gewicht halten geschieht also keineswegs einfach so, sondern erfordert mitunter harte Arbeit und in jedem Fall Disziplin.

Gewichtszunahme nach Rauch Stopp + Do´s and Dont´s 

Das Rauchen aufhören und die Gewichtszunahme möglichst gering halten, damit haben sich schon vor dir viele andere Menschen befasst. Es handelt sich also keineswegs um ein Problem, bei dem du völlig alleine dastehst. Schließlich entscheiden sich die meisten Menschen der Gesundheit zuliebe für einen Rauch Stopp. 

Die Gewichtszunahme danach hängt von einigen Faktoren ab: Viele versuchen, die neu entstandene Lücke durch die fehlende Zigarette mit anderen Dingen zu füllen. 

rauchen aufhören Gewichtzunahme

Dem Gehirn fehlt plötzlich die Belohnung, etwa nach dem Essen oder die Überbrückung lästiger Wartezeiten. Die Finger fühlen sich leer an und suchen nach einer Ersatzbeschäftigung. Vielleicht fällt dir auf, dass du den Kugelschreiber in einer Denkpause wie eine Zigarette hältst. Oder dass du viel öfter sinnlos dein Smartphone in die Hand nimmst, um Kopf und Hände zu beschäftigen. Deine Gedanken werden häufig um den Glimmstängel kreisen. Zur Ablenkung greifen viele Menschen auch zu Snacks. 

Kaugummi kauen ist noch die gesündeste Alternative. Aber sobald der Griff eher in die Süßigkeiten-Schublade wandert, ist Vorsicht geboten. Übergewicht ist verantwortlich für zahlreiche Krankheiten - wenn sich nach dem Rauchen aufhören das Gewicht drastisch erhöht, macht dich das also keinesfalls gesünder. Möchtest du das Rauchen aufhören, ohne eine Gewichtszunahme befürchten zu müssen, ist es wichtig, dich jetzt selbst zu kontrollieren und auf gesündere Alternativen zu konditionieren. Treibe zum Beispiel Sport, denn durch die Anstrengung schüttet dein Gehirn ebenfalls Glückshormone aus.

Kriterium:

Erklärung

Rauchen beschleunigt den Stoffwechsel

ERKLÄRUNG

Rauchen kurbelt den Stoffwechsel an, aber nur minimal. Im Schnitt verbraucht ein Raucher zwischen 150 bis 200 Kilokalorien pro Tag mehr. Das geht unter Anderem auf die vielen Prozesse im Körper zurück, die durch die Zufuhr zahlreicher Giftstoffe in Gang gesetzt werden. 

Wenn du nun also mit dem Rauchen aufhören und nicht zunehmen möchtest, ist es wichtig, diese Kalorien auf anderem Weg zu verbrennen. Falls du nichts unternimmst, wirst du kontinuierlich an Gewicht zulegen.

Kriterium:  

Nutzen

Rauchen wirkt direkt auf das Gehirn

ERKLÄRUNG  

Das Belohnungszentrum im Gehirn ist für den Menschen zum Überleben wichtig. Glückshormone werden zum Beispiel beim Trinken, Essen, beim Sex, beim Sport und sogar beim Schlafen ausgeschüttet. Nikotin dockt aber genauso im Gehirn an die Rezeptoren des Belohnungssystems an und sorgt somit für die Hormonausschüttung. 

Wer mit dem Rauchen aufhören und nicht zunehmen möchte, muss daher diese Rezeptoren mit anderen Alternativen füllen, die jenseits ungesunder Nahrungs- und Genussmittel liegen.

Kriterium:  

Nutzen

Rauch Stopp und Gewichtszunahme durch geschärfte Sinne

ERKLÄRUNG  

Schon zwei Tage nach der letzten Zigarette beginnt sich der Geruchs- und Geschmackssinn wieder zu entfalten, Mahlzeiten und Getränke schmecken und riechen intensiver. Das ist einerseits erfreulich, andererseits gefährlich, denn es kurbelt die Gewichtszunahme nach dem Rauch Stopp an. 

Erfahrungen anderer Ex-Raucher und wissenschaftliche Studien belegen, dass dies mit ein Grund dafür ist, warum viele, nachdem sie mit dem Rauchen aufhören, mit einer Gewichtszunahme zu kämpfen haben.

Kriterium:  

Nutzen

Rauchen zügelt den Appetit

ERKLÄRUNG  

Deine Sinne sind nach dem Rauch Stopp geschärfter, alles schmeckt und riecht besser. Zugleich wird dein Appetit nicht mehr durch Rauchen gedämpft. Sicherlich ist es dir schon früher aufgefallen: 

Wenn du eine Zigarette vor dem Essen geraucht hast, war dein Appetit danach geringer und du hast weniger gegessen. Das ist jetzt nicht mehr der Fall, dein Hungergefühl ist stärker und die Lust auf einen Nachschlag oder Snack deutlich größer.

Kriterium:  

Nutzen

Rauchen aufhören wird mit zunehmen assoziiert

ERKLÄRUNG  

Ein Grund, warum sich viele Raucher vor dem Aufhören sträuben, ist, dass sie das Rauchen aufhören mit dem Gewicht direkt in Verbindung stellen. Wie aber alle Punkte zuvor bereits verdeutlicht haben, ist eine Gewichtszunahme nur bei Untätigkeit der Fall. 

Und keinesfalls ist die Angst vor dem Zunehmen ein Grund, weiterhin zu rauchen! Mache dich also frei von dieser wahrhaft toxischen Verbindung, dass Rauch Stopp und Gewichtszunahme unweigerlich zusammen gehören.

Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme + Das solltest du außerdem beachten

Genauso wie das Rauchen die meiste Zeit nur unterbewusst wahrgenommen wird, kann es dir auch mit den nun neu entstehenden Routinen ergehen. Anfangs wirst du vielleicht Schwierigkeiten haben, dich in eine neue Routine einzufinden. Sobald etwas Routine ist, wird es aber teilweise unterbewusst gesteuert. Mit dem Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme kann schwer werden, wenn du die Kontrolle über deine Handlungen verlierst. 

Das Gehirn ist süchtig nach Belohnungen und wird sich diese nun auf andere Weise besorgen wollen. Immer wieder ein Stück Schokolade, welche die Produktion der Glückshormone so richtig in Fahrt bringt, ist da eine willkommene Alternative. Aber Stopp! 

Dein Stoffwechsel ist ohnehin verlangsamt beziehungsweise wieder auf normalem Niveau. Jetzt zusätzlich immer wieder zur Schokolade, zu Chips oder zu einem extra Dessert zu greifen, wird sich bald am Hosenbund bemerkbar machen. Zucker ist einer der größten Risikofaktoren, die beim Rauchen aufhören mit dem Zunehmen in Verbindung stehen.

Rauchen aufhören und die Gewichtszunahme + Ab wann macht es Sinn, sich professionelle Hilfe zu holen?

Schon erst einmal mit dem Rauchen aufhören zu wollen, ist für die meisten Menschen ein schwieriges Unterfangen. 

Obwohl es unbestritten sehr ungesund ist, versucht der Kopf mit all seinen Tricks, dennoch die positiven Eigenschaften von Nikotin hervorzuheben.

"Es geht dir doch gut mit der Zigarette" will dir dein Kopf damit vermitteln. Möchtest du mit dem Rauchen aufhören und das Gewicht gleichzeitig halten, stehst du sogar vor zwei großen Schritten.

Das ist spannend!

Raucher haben oft schlechteren Sex und kämpfen häufiger mit Erektions- oder Libido Störungen. Als Grund wird die generell schlechtere Durchblutung des Gewebes genannt. Folglich steigen Qualität und Lustempfinden nach dem Rauch Stopp, sobald sich die Durchblutungssituation wieder verbessert.

Zunächst musst du die eigentliche Sucht loswerden und am besten zeitgleich auch die Kontrolle über dein Essverhalten beziehungsweise dein Gewicht erlangen. Nicht jeder schafft diesen Weg alleine. Rauchen ist eine Suchterkrankung, die viel in Körper und Geist verändert. Stellst du fest, dass du damit alleine überfordert bist, lohnt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Konntest du bereits mit dem Rauchen aufhören und das Gewicht bereitet dir nun Probleme, hilft dir ebenfalls die Unterstützung durch einen Profi.

Rauchen aufhören + Ich habe schon soviel ausprobiert, nix hat geklappt!

Hast du schon mehrmals versucht, mit dem Rauchen aufzuhören und nie hat es geklappt? Dann stehst du mit diesem Problem nicht alleine da. Man geht davon aus, dass die meisten Raucher etwa sechs bis acht Versuche unternehmen, manche mehr, manche weniger. Innerhalb der ersten zwei Wochen werden viele zudem wieder rückfällig. 

Häufig auch später, wenn sie feststellen, dass nach dem Rauch Stopp die Gewichtszunahme eintritt oder ihnen einfach das vermeintlich gute Glücksgefühl in einer stressigen Situation fehlt. Da beides zusammen gehört, also Rauchen aufhören und die Gewichtszunahme regulieren, fühlen sich nicht wenige Menschen damit überfordert.

Eine größere Gewichtszunahme nach einem Rauch Stopp, so die Erfahrungen, führen außerdem verstärkt dazu, dass der Frust über das eigene Versagen wächst und schlussendlich oft der Griff zur Zigarette als einzig wahre (unterbewusste) Lösung des Problems in Frage kommt.

Finde deinen eigenen Weg, wie es für dich am besten funktioniert und falls du professionelle Hilfe braucht, scheue dich nicht, dir diese zu suchen!

Rauchen aufhören und keine Gewichtszunahme + Gibt es etwas, was ich jetzt sofort tun kann? 

Rauchen aufhören Gewichtszunahme

Sobald du dir in den Kopf gesetzt hast, dass du mit dem Rauchen aufhören und eine Gewichtszunahme verhindern möchtest, solltest du aktiv Gegenmaßnahmen ergreifen. Suche dir, zeitgleich zur Raucherentwöhnung, eine sinnvolle Beschäftigung für Körper und Geist. 

Idealerweise hast du Spaß dabei und dein Körper belohnt dich mit Glückshormonen. In Frage kommt zum Beispiel Sport. Gemeint ist hier nicht unbedingt Leistungssport, Joggen oder kilometerlange Fahrradtouren mehrmals in der Woche.

Bereits in kleinem Umfang sorgt mehr Bewegung für einen willkommenen Ausgleich im stressigen Alltag. Bei schönem Wetter einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen, alleine oder mit Freunden, bringt dich bereits auf andere Gedanken. Das kommt auch deinem Gewicht zugute oder verhindert zumindest die Zunahme. 

Möchtest du noch mehr tun und nach dem Rauch Stopp die Gewichtszunahme um jeden Preis vermeiden, kannst du natürlich einen Gang höher schalten und auf schweißtreibende Sportarten setzen.

Das Wichtigste aber ist: Wenn du aufhören möchtest, dann jetzt, nicht morgen und nicht irgendwann!

Gewichtszunahme nach Rauch Stopp + Das hat die Erfahrung und die Vergangenheit gezeigt! 

Wussten Sie schon?

Zigaretten enthalten Zucker! Das dürfte vor allem Diabetiker wenig erfreuen. Tabak enthält schon von Natur aus mitunter 20 Prozent Zucker. Bis zu weitere vier Prozent werden ihm zudem künstlich hinzu gesetzt. 

Zwar wird ein Großteil des Zuckers beim Rauchen einer Zigarette verbrannt, einiges gelangt aber dennoch in den Körper.

Viele Ex-Raucher berichten, dass ihnen besonders der Anfang schwer gefallen ist. Die Versuchung, wieder zur Zigarette zu greifen, ist anfangs allgegenwärtig. 

Der Duft einer Zigarette weckt fast unstillbare Lust nach einem Zug. Andere berichten, dass sie den Geruch plötzlich als unausstehlichen Gestank wahrnehmen. 

Am einfachsten fällt es wohl denjenigen, die in der Anfangszeit den direkten Kontakt zu anderen Rauchern weitestgehend vermeiden können.

Rauchst du in deinem Haushalt alleine, kannst du problemlos Zigaretten, Feuerzeuge und Aschenbecher aus deinem direkten Sichtfeld entfernen. Schwieriger ist es, wenn auch andere Familienmitglieder oder Mitbewohner rauchen. Dann ist noch mehr Willensstärke und Durchhaltevermögen gefragt. 

Vielleicht kannst du andere ja sogar davon überzeugen, mitzumachen. Gemeinsam das Rauchen aufhören und das Zunehmen vermeiden, schafft eine größere Motivation. Gegenseitige Hilfestellungen sind, besonders bei einer Suchterkrankung wie der Nikotinabhängigkeit, sehr sinnvoll.

10. FAZIT

Rauchen aufhören und das Gewicht zu halten ist eine verzwickte Sache. Nicht jedem gelingt beim ersten Versuch schon der Absprung. Hilfreich ist es, wenn du dich im Vorfeld über Themen wie Gewichtszunahme nach dem Rauch Stopp, Erfahrungen beim Aufhören und Tipps bei Rückfällen informierst. 

Je mehr du dich mit der Materie beschäftigst, umso einfacher wird es dir fallen, den Überblick zu behalten. Kommst du überhaupt nicht alleine klar, gibt es darüber hinaus professionelle Ansprechpartner, die dir gerne zur Seite stehen und dich auf deinem Weg begleiten. 

Vergiss auch nicht, dir Etappenziele zu setzen und dich beim Erreichen eines Ziels zu belohnen - aber selbstverständlich nicht mit einer Zigarette.

Die beliebtesten Bücher zu diesem Thema

[amazon table="380"]

Die wichtigsten Fragen zum Thema Rauchen aufhören und Gewichtszunahme

1. Frage

Welche vermeide ich eine Gewichtzunahme nach Rauchentzug?

Bewegung, egal in welcher Form. Joggen, schwimmen, tanzen oder auch spazieren gehen. Egal was, Hauptsache der Körper ist in Bewegung. Jeder wie er kann und mag, nur runter von der Couch.

2. Frage

Wie kann ich den Rauchentzug mit meiner Ernährung unterstützen?

Regelmäßig aber nicht übermäßig. Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch bereithalten. Am besten frisches Obst oder Gemüsesticks. Und sollte der Frust zu groß werden, dann darf es auch mal Schokolade oder Kuchen sein.

3. Frage

Wie kann ich mich motivieren durchzuhalten?

Belohne dich in Etappen, erst in kleinen Schritten, am Anfang also dementsprechend öfter mal. Wenn es dann leichter wird, können die Abstände größer werden.

5. Frage

Sagitt venena portti intege proina laoret minim vertis semper platea dolors vulput lacusa tempor lectus evenie ipsume.

Dieser Vergleich & Ratgeber stammt von:



Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.